"Im Zeughaus" am vierten Adventswochenende!

Unserere augmentierte Tanzperformance wird in Ehrenfeld premieren

Morgen treffen wir uns zum ersten Mal mit einer kompletten Dancing Crowd für eine Probe der algorithmisch komponierten Szenen. Jeder der Laien wird seine individuelle Instruktionsspur via Kopfhörer bekommen, deren Ablauf computergestützt erzeugt wurde. Wir proben außerdem die live-Steuerung von deren Displays mit Licht, auf das die Crowd dann choreografisich reagiert. Sauspannend!!

Mehr auf zeughaus.blausand.net

Im Zeughaus - Plakat

o k t o s k o p - The Movie

Frisch aus dem Studio!

Der großartige Alessandro De MATTEIS hat die Dokumentation des bisher größten Oktoskop vollendet!

oktoskop - The Movie (Titelgrafik)

In mehr als 20.000 Einzelbildern und Videoclips hat er die Entstehung der 20m breiten und 12m hohen Bühne sowie deren Einsatz und die live performance mitverfolgt und in exakt 4'20" leckerste audiovisuelle Unterhaltung gepackt.

Zum seinem 50jährigen Bestehen lud mich das pnj - Pressenetzwerk für Jugendthemen ein, im Bonner Basecamp die Bühne für die Podiumsdiskussion (u.a. mit Marina Weisband) und die anschließenden live-Konzerte (u.a. von Raute) zu gestalten und live zu performen.

Vielen Dank an den großartigen Sponsor Gardemann Arbeitsbühnen GmbH sowie an alle, die mitgeholfen haben: Rostislaw Silvestrov, Marco Hamp von Superfein Upcycling und Robert Filgner vom Pressenetzwerk.

Und nun ab mit Euch auf http://oktoskop.com/: Kopfhörer auf und Film gucken!

Melchior blausand | Mittwoch 10 August 2016 at 03:14 am | | nicht ungerührt, nicht unbeeindruckt | Kein Kommentar

Wie man seine Kontaktdaten elegant in die Smartphones interessierter Menschen bringt

(statt auf die Server von WhatsApp und Konsorten!!)

QR-Codes nisten sich inzwischen allerseits in Ecken von Flyern bis Filmplakaten ein und werden allein deshalb argusbeäugt. Die quadratischen Pixelfelder sind auch ästhetisch nicht jedermanns Sache. Was viele aber nicht wissen: Jeder kann sie sich nutzbar machen. Denn man kann mit Ihnen nicht nur auf Webseiten verweisen. Geopositionen, Funknetze inklusive Passwörter, und auch digitale Kontaktdaten können vom Empfangsgerät direkt als solche erkannt und abgearbeitet werden.

mehr...

Melchior blausand | Donnerstag 15 Oktober 2015 at 10:12 pm | | nicht unerwähnt, nicht unbeeindruckt, nicht mein code | Kein Kommentar
Stichwörter: , ,

< NEGUA >

Einladung zur Museumsnacht Köln 8.11.2014

< NEGUA > interactive visual sound installation

Zur Museumsnacht Köln am 8.November von 19 bis 3 Uhr werde ich in Kooperation mit Alessandro De Matteis, Phlipp Dreber und Mr. Shirazy im Atelierhaus Quartier am Hafen, wo auch das oktoskop sein Atelier gefunden hat, zwei Installationen realisieren.

NEGUA ist der Name unserer multidiszipli­nären Kunstinstallation. Hier vereinen sich Fotografie, Skulptur, Live-Projektionskunst und Musik. Einmal mehr lassen wir den Besucher Teil der Ausstellung werden.
Zur Museumsnacht findet außerdem die erste virtuelle Jungfernfahrt des KATAPULTS im Quartier am Hafen statt. Des weiteren präsentiert sich das Quartier mit über 30 offenen Ateliers, Tanz und Konzerten.

KARTEN für die Museumsnacht können im Haus erworben werden unter info@quartieramhafen.de. Ein Ticket für die Museumsnacht für den Eintritt zu allen teilnehmenden Orten kostet 17 € (Kinder bis 15 Jahren frei) und ist obligatorisch für den Zutritt an diesem Abend im Quartier. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Stichwörter: , ,

Zwerge auf den Schultern von Riesen

Wie sich Douglas Adams von Jorge Luis Bourges und dieser von Dante inspirieren ließ

"Dicebat Bernardus Carnotensis nos esse quasi nanos gigantum umeris insidentes" (Quellle: Wikipedia)

In der tagesaktuellen Diskussion um eine Reform des Urheberrechts hat die Metapher vom "Zwerg auf den Schultern von Riesen" Hochkonjunktur. Die Kreativen werden damit auf die eigentliche Schöpfungshöhe ihrer Kulturbeiträge hingewiesen, als die Differenz zwischen dem, was vorher schon existiert hat und dem was sie tatsächlich neues geleistet haben.

mehr...

Melchior blausand | Sonntag 22 April 2012 at 9:52 pm | | nicht unbeeindruckt | Kein Kommentar
Stichwörter:

watch it resolve...

blausand.net ist wieder da.

Ja, Leute:

Nach einigen Jahren Fremdherrschaft habe ich neulich meine Domain blausand.net rankingmäßig völlig verwahrlost im freien Namensraum wiedergefunden und sofort wieder heim ins hosting-Paket geholt.

Jetzt ist natürlich 2011 und nicht mehr Jahrtausendwende und vieles vieles worüber wir Kompiuterfuzzies uns individuieren hat sich drei-, viermal durch die Waschtrommel gedreht.

mehr...