Freakshow live

Ein Erlebnisbericht

Nach vielen Jahrhunderten verzückten offline-Hörens, zu dem ich übrigens den brillanten unterrepräsentierten Android-Klienten BeyondPod nutze, konnte ich mich heute zum ersten Mal endlich pünktlich zu einer live-Sendung reinklinken. Das heißt - gerade noch so pünktlich. Die Zeit, sich ein vernünftiges Kachelmuster zurechtzuklicken, sollte man nämlich einkalkulieren. Zunächst also

das Wichtigste, damit wir das aus dem Weg haben:


Meine Bingokarte erzielte: zero points :/

Was also sind die auffälligsten

Unterschiede zum Nachhören:

  • Frische Luft und überhaupt die Natur fehlt. Ich hatte mich im Lauf der Jahrhunderte auf das Hören bei Spaziergängen und auf Achse gewöhnt. Freakshow-time war Outdoor-time. Quality!
  • Man ist stellenweise etwas weniger konzentriert auf den Inhalt, weil der Chat immer reinschwätzt!! Das ging mir wahrscheinlich so aus bestimmtem Grund:
  • Ich war bedenklich Bingo-fixiert. Mich technisch entsprechend ausgerüstet habende Aufmerksamkeitsforscher würden auf der meiner Bingo-Karte, die auf dem größeren der beiden Monitore lief, ein geradezu pathologisches Blickmuster enthüllen.
  • Die Freakshow dauert noch länger als eh schon, weil man am Ende 50 Reiter *mehr* offen hat als vorher und den Rest bis zum MOrgengrauen damit beschäftigt ist, seinen Browser wieder zu domestizieren. Der eben seit heute keine Tab-Gruppen mehr kann.

Fietscher-Requests

  • Im FreakShow-Bingo nachträglich Recht bekommen können.
  • IRC ist toll - aber irgendwie sehr Neunziger. Ich versuche das in Zukunft™ mal zu konkretisieren.
  • Die Kacheln von Timo @eLtMosen - öhm - very punk. Die freuen sich glaub ich ein bisschen auf Designrichtlinien - frage er dazu mal rstockm :)
Melchior blausand Mittwoch 09 März 2016 at 10:44 pm | | nicht ungerührt
Stichwörter:

zwei Kommentare

eLtMosen
eLtMosen, - 10-03-’16 00:15
Emoticons
Persönliche Informationen speichern?
Benachrichtigen
E-Mail Adresse nicht anzeigen
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.